Lokale ProdukteSonntag 06 Dezember 2015

Wochenrezept: Kichererbsen Panissa

Kichererbsen Panissa, auch Panizza oder Paniccia, ist eine typische ligurische Speise mit den gleichen Zutaten, die in einem anderen köstlichen lokalen Gericht, Kichererbsen Farinata gefunden werden.

Panissa ai cipollotti" di Lemone - Opera propria. Con licenza GFDL tramite Wikimedia Commons - https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Panissa_ai_cipollotti.jpg#/media/File:Panissa_ai_cipollotti.jpg

Kichererbsen Panissa, auch Panizza oder Paniccia genannt, ist Nizzas Socca ähnlich.
Die Panissa wird vorzüglich warm konsumiert oder bei Zimmertemperatur, heiss, gebraten oder in einem Salat.

Zutaten:

  • 300 g Kichererbsenmehl
  • 1 Liter Wasser
  • 1 EL extra-reines Olivenöl 
  • Salz, 

Dieses Rezept folgt das traditionelle Verfahren:

  1. Man löst in einer grossen Schüssel das Kichererbsenmehl mit warmem Wasser auf, unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen, um Klumpen zu vermeiden, bis die Mischung  gut gemischt ist.
  2. Olivenöl dazu und lassen Sie die Panissa für mindestens 2 Stunden ruhen, dann salzen und kochen in einer Antihaft-Pfanne für 50/60 Minuten unter ständigem Rühren mit einem Holzlöffel, wie Sie tun, wenn Sie Polenta vorbereiten. 
  3. In eine grosse Schüssel mit Öl geschmiert, giessen, glätten mit der Rückseite eines Löffels und auf Raumtemperatur abkühlen.
  4. Schliesslich legen Sie die Panissa auf ein Schneidebrett und in Scheiben  oder Würfeln schneiden, je nachdem, ob Sie es in Salaten oder gebraten essen wollen. 

Panissa kann in einem Salat auf verschiedene Weisen serviert werden: gewürfelt mit dünnen frische Zwiebel Ringen und mit Olivenöl, Zitrone, Salz und einer Prise Pfeffer gewürzt, ist ein Klassiker.

Es ist auch sehr lecker gebraten in Olivenöl mit in Scheiben geschnittenen Zwiebeln und gehackter Petersilie. Oder warm serviert als Beilage zu einigen Fischgerichten wie Kraken und Tintenfische. Prima!

Judit Neuberger

International editions:   English | Deutsch | Russian