Veranstaltungen02 Dezember 2019

Die Geburt Christi von Emanuele Luzzati in Turin: der Zauber von Weihnachten und Märchen [Video]

Die magische Geburt Christi von Emanuele Luzzati ist heute Teil der Weihnachtstradition der piemontesischen Hauptstadt.

Kredit guidatorino.com

Kredit guidatorino.com

Auch für Weihnachten 2019 in Turin wird die suggestive Krippe die engen Gassen des mittelalterlichen Dorfes Valentino für die gesamte Zeit der Festlichkeiten beleben, die Jung und Alt bewundern müssen. Emanuele Luzzati, der berühmte genuesische Illustrator und Szenograf, der 2007 verstorben ist, stellte diese Krippe 1997 auf Wunsch der Gemeinde Turin zum ersten Mal auf der Piazza Carlo Felice auf. 

Wenn Sie das mittelalterliche Dorf betreten und durch die Strassen gehen, werden Sie von beleuchteten Formen begleitet, die zwischen Arkaden und Innenhöfen zur Piazza del Melograno angeordnet sind, wo sich das allgemeine Layout des Werks befindet. 

Die Besonderheit der Krippe von Luzzati, die aus 90 bemalten Holzsilhouetten besteht, ist dass, sie die klassischen Protagonisten der christlichen Weihnachtstradition mit den magischen Charakteren von Märchen für Kinder zu verbindet, um eine verzauberte Atmosphäre zu schaffen. 

Die Presepe di Luzzati ist sicherlich eine der Weihnachtstraditionen von Turin, die nicht nur aufgrund der meisterhaft ausgeführten Silhouetten und der dazugehörigen Lichter, sondern auch wegen der wunderschönen Lage des mittelalterlichen Dorfes, in dem es sich befindet, nicht zu übersehen ist.

  • Praktische Informationen

Adresse: Viale Virgilio, 107 - 10126 Turin

Zeitplan: Vom 8. Dezember 2018 bis 13. Januar 2019: Täglich von 9.00 bis 19.00 Uhr.

Preise: Der Eintritt zum Borgo und ein Besuch der Luzzati-Krippe sind kostenlos

Judit Neuberger

IMPERIALTRANSILVANIA - TOURISM, BUSINESS AND CULTURE IN THE LANDS OF DRACULA

International editions:   English | Deutsch | Russian