Lokale ProdukteSonntag 18 November 2018

Wochenrezept: Herzhaftes Tartrà

Herzhaftes Tartrà ist ein traditionelles Gericht aus Langhe, einer hügeligen Gegend in der Provinz Cuneo im Piemont, berühmt für ihre Weine, Käse und Trüffel.

Kredit: claragigipadovani.com

Kredit: claragigipadovani.com

Salziges Tartrà ist ein traditionelles Gericht aus Langhe, einer hügeligen Gegend im Süden und Osten des Flusses Tanaro in der Provinz Cuneo im Piemont. Sie ist berühmt für ihre Weine, Käse und Trüffel-vor allem die weisse Trüffel von Alba. Langhe wurden für die Kulturlandschaften, im Jahr 2014 auf der UNESCO-Welterbeliste eingeschrieben, als  hervorragendes lebendiges Zeugnis der Weinbau- und Weinherstellungstraditionen.

Dieses zarte Gericht ist eine Tradition der Langhe:  geeignet für eine raffinierte und leckere Vorspeise. Es ist auch interessant, mit Gemüse der Saison zu kombinieren (Spargel, Pilze, Artischocken, Distel, Topinambur, ...).

[Kredit: alterkitchen.it]

Zutaten:

  • Eier - 4  
  • Eidotter - 2 
  • Vollmilch - 1/2 Liter  
  • Sahne - 1/4  
  • Zwiebel - 1  
  • Parmesan gerieben - 3 EL  
  • Lorbeer, Salbei und Rosmarin gehackt - 1 Esslöffel  
  • Butter  
  • Salz  
  • Schwarzer Pfeffer frisch gemahlen  
  • Muskatnuss

Zubereitung:

  1. Die Zwiebel fein hacken und in Butter braten bis gekocht. 
  2. In einer separaten Schüssel schlagen Sie die Eier, fügen Sie die erwärmte Milch, Sahne und dann den geriebenen Parmesan, die gehackten Kräuter, Salz, Pfeffer und eine Spur Muskatnuss hinzu. 
  3. Wenn alles gut vermischt ist, fügen Sie die zuvor gekochten Zwiebeln dazu und wieder mischen. Giessen Sie in eine gebutterte und bemehlte Form. 
  4. Tun Sie in einen vorgeheizten Ofen (150 Grad), in einem Wasserbad, für etwa 40 Minuten.  

Judit Neuberger

International editions:   English | Deutsch | Russian