OrtschaftenMontag 08 Januar 2018

Monaco: Fürst Albert II hat das einzigartige botanische Zentrum eigeweiht

Der Exotische Garten von Monaco ist seit seiner Eröffnung im Jahr 1933 einzigartig. Er vereint in einer repräsentativen Umgebung eine Vielzahl von sogenannten "sukkulenten" Pflanzen.

Kredit Facebook Seite

Ende 2017 Prince Albert II und eine Vielzahl von monegassischen Persönlichkeiten wie Erzbischof Bernard Barsi und Staatsminister Serge Telle, eröffneten das neue botanische Zentrum des Jardin Exotique Parks und Reserve im Norden des Fürstentums, nach zwei Jahren umfangreicher Naturschutz- und Bauarbeiten. 

[Kredit Facebook Seite]

Der Transport von über 10.000 Pflanzen - einige in Töpfen und andere junge Setzlingen in ihren Ablagekästen - begann im November 2016 und wurde in diesem Sommer abgeschlossen. 85% der Pflanzen werden als "unter Schutz" oder bedrohte Arten eingestuft und waren komplex zu bewegen. Die grössten 11 Meter hoch, die schwerste über zwei Tonnen und die älteste war eine Aloe eminens, die zur Pflege im Jahr 1954, vom Zentrum beherbergt wurde. Auch eine seltene Art von Mammillaria Glochidiata ist eingeführt worden, ein gebürtiger Kaktus aus Mexiko.

[Kredit Facebook Seite]

"Der gut geplante Umzug, der vom Team Jardin Exotique de Monaco geleitet wurde, war eine echte Herausforderung", sagte Bürgermeister Georges Marsan während der Zeremonie. "Wir mussten sicherstellen, dass unsere Sammlung von Kakteen und anderen Sukkulenten während des gesamten Prozesses unter optimalen Bedingungen gehalten wurde. Wir können heute sagen, dass alle unsere kostbaren Pflanzen gut reagieren". 

[Kredit Facebook Seite]

Insgesamt nahm es den Architekten Fabrice Notari und Rudy Ricciotti zwei Jahre, um das Projekt abzuschliessen, das 900 m² von grüner Beherbergung über drei Ebenen und 1.000 m² geschützten Raum vereint, in der Nähe des Nouveau Musée de Monaco und des Musee d'Anthropologie Préhistorique. Die restlichen 200 m² sind Personalquartiere.

Ab Frühjahr 2018 kann das Publikum das Zentrum von einem Weg aus verfolgen, das Äussere der Gewächshäuser folgend.

Im nächsten Jahr, im September, werden Führungen als Teil des Tickets für Jardin Exotique und Grotte de l'Observatoire angeboten werden.

Judit Neuberger

International editions:   English | Deutsch | Russian